Sie sind hier: Startseite Jobs & Karriere Ausbildung
Artikelaktionen

Ausbildung

Sie interessieren sich für eine Ausbildung in den Optischen Technologien? Wir stellen Ihnen hier vielfältige Ausbildungsformen vor. Die einzelnen Berufsbilder werden in seperaten pdf-Dokumenten beschrieben, die Ihnen zum Download bereitstehen.


Sill - FranziskaJagelski.jpg  

»Geschick und Handhabung mit Maschinen und Glas machen das Besondere an diesem Beruf aus.«
Franziska Jagelski fand auf Anregung einer befreundeten Arbeitskollegin ihren Traumjob. Jetzt steht sie bei der SILL Optics GmbH mitten in der Ausbildung zur Feinoptikerin. Die vielfältige und abwechselungsreiche Arbeit, bei der es vor allem auf das Feingefühl ankommt ist besonders interssant und macht der Auszubildenden viel Spaß.

Meine kaufmännische Ausbildung in der Lasertechnologie ist eine doppelt gute Basis für meine berufliche Zukunft.«
Neben dem technischen Bereich bieten die Optischen Technologien auch die Möglichkeit der kaufmännischen Ausbildung. So befindet sich Florian Egner im ersten Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann bei der TOPTICA Photonics AG. Dabei erlernt er neben typischen Tätigkeiten auch das Zusammenspiel von Entwicklung und Produktion bei optischen Technologien.

  Toptica - FlorianEgner.png

Sill - AndySchwab.png  

»Die Tätigkeit als Industriemechaniker ist abwechslungsreich und erweitert das logische Denkvermögen.«
Bei der Sill Optics GmbH & Co. KG in Wendelstein absolviert Andy Schwab seine Wunschlehre als Industriemechaniker. Sill Optics ist ein mittelständiges Unternehmen, das sich auf die Herstellung von optischen Komponenten spezialisiert hat.

»Die umfassenden Ausbildungsinhalte des Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikers, weckten mein Interesse diesen Beruf zu erlernen.«
Sebastian Gerum absolviert seine vielseitige Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bei der BMW AG München. Der Aufgabenbereich umfasst das Herstellen und Umbauen von Karosserien, Fahrzeugrahmen und Aufbauten für Personenwagen. Er arbeitet mit den unterschiedlichsten Werkstoffen, wie Stahl, Aluminium, Kunststoffen und Glas. Zu den Handwerklichen Fähigkeiten zählen z.B. strecken, treiben, ausbeulen, schweißen und lackieren von Unfallschäden. Ebenso erhält er Grundkenntnisse in Fahrzeugelektrik, Mechanik, Hydraulik und Pneumatik.

  BMW - SebastianGerum.png

 

Quiss - LudwigDeimel.png  

»Die Kombination der Mechanik und Elektrik mit der Optik und Bildverarbeitung macht mir bei der Ausbildung zum Mechatroniker besonders Spaß.«
Ludwig Deimel befindet sich im dritten Lehrjahr bei der QUISS GmbH, einem mittelständischen Unternehmen in Puchheim, welches Systeme zur industriellen Bildverarbeitung für Kunden weltweit herstellt. Diese Systeme werden hautsächlich in den Bereichen Automotive und Metallverpackung eingesetzt. Deimels Tätigkeiten umfassen vor allem die Fertigung der Anlagen im Haus, aber auch die Montage und Inbetriebnahme sowie Serviceeinsätze im In- und Ausland. Im Zuge dessen konnte er sehr viel Erfahrung im deutschsprachigen Raum, sowie auch in England sammeln.

»Als Fachinformatiker arbeite ich an Systemen und Programmen, die später beim Kunden eingesetzt werden.«
Sehr vielseitig ist die Ausbildung zum Fachinformatiker, die Matthias Kirschner bei der QUISS GmbH absolviert. Neben der Installation und Konfiguration unterschiedlichster Hardware erledigt er kleinere Programmierarbeiten und hilft bei der Fehlerbehebung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Bildverarbeitung. Tätigkeiten am hauseigenen Netzwerk sind ihm jedoch auch nicht fremd. Die Ausbildung bei der QUISS GmbH ist besonders abwechslungsreich; dem Azubi wird auch ein Einblick in die Einkaufsabteilung und in den Vertrieb ermöglicht. Die Ausbildung verschafft eine hervorragende Grundlage für die Zukunft, da die Bildverarbeitungsbranche sehr vielseitig, interessant und im Aufschwung ist.

 

  Quiss - MatthiasKirschner.png

 

VW - TimSchnabel.png  

»Die Arbeit mit Laserfügeverfahren ist eine große Chance für mein späteres Berufsleben.«
Tim Schnabel hat sich für die Ausbildung zum Industriemechaniker mit der Fachrichtung Produktionstechnik entschieden, da er ein großes Interesse an der Arbeit mit technischen Systemen hat. Er ist bereits im dritten Ausbildungsjahr bei der Volkswagen AG in Wolfsburg beschäftigt und steht kurz vor seinem Abschluss. Momentan befindet er sich in der Ausbildungsabteilung Fügetechnik mit dem Schwerpunkt Lasertechnologie. Dort lernt er den Umgang mit den verschiedenen zukunftsorientierten Laserfügeverfahren und der lasertechnischen Hardware.

bayern photonics aktuell
(PDF 4,1 MB)

(PDF 1,2 MB)
Nachwuchsförderung
Anmelden


Passwort vergessen?